Warengruppen
Handräder von KIPP - Viele Ausführungen

Handräder, Handkurbeln, Positionsanzeiger

zurück

Handräder dienen dem Positionieren und Justieren von Wellen und Spindeln. Die Verwendung von Handkurbeln ist bei langen Verstellwegen empfehlenswert. Positionsanzeiger ermöglichen die Messung des Verstellweges. Verwendet werden Handräder bei Messmitteln, Prüfaggregaten, im Schiffsbau, Rüstungsbau sowie im Maschinenbau und Anlagenbau.

Handräder

Handräder kommen vorwiegend im Maschinenbau und Anlagenbau zum Einsatz. Als elementares Bedienteil und Normelement im Bereich der Mechanik lässt sich ohne Handräder kaum etwas realisieren. Sie sorgen dafür, dass Drehbewegungen effizient und schnell auf eine Maschine übertragen werden. Handräder fungieren meist als Steuerelement, um Justierungen oder Einstellungen durch Rotationsbewegungen mit der Hand vorzunehmen. Zusätzlich werden Handräder an Armaturen, Werkzeugmaschinen oder auch Getriebemotoren angebracht, wo sie beispielsweise für den Öffnungs- und Schließvorgang von Ventilen eingesetzt werden.
KIPP Handräder sind über eine Passfeder-Nut-Verbindung mit der Welle verbunden, sodass eine optimale Einstellung an Maschinen oder Armaturen gewährleistet wird. Eine Passfeder-Nut-Verbindung hat einen besonderen Nutzen. Sie garantiert eine optimale Drehmomentübertragung.
Weitere Einsatzgebiete von Handrädern:
  • Messmittel 
  • Prüfaggregate 
  • Schiffsbau
  • Rüstungsbau 
  • Gerätebau 
  • Handwerk
KIPP umfasst ein breites Produktspektrum an Handrädern. Unterschiedliche Materialien, Durchmesser sowie Ausführungen stehen dem Kunden im Gesamtsortiment zur Verfügung. Grundsätzlich wird bei KIPP in drei Typen unterschieden:
  • 2-Speichenhandrad 
  • Handrad DIN 950 
  • Scheibenhandrad
2-Speichenhandräder sind zum einen in einer Kunststoffausführung und zum anderen in einer Aluminiumausführung erhältlich. Handräder aus Aluminium (Leichtmetallausführung) sind besonders stabil. Außerdem wird aufgrund des Materials gleichzeitig Gewicht und Masse gespart, sodass einer Person die Bedienung deutlich leichter fällt. KIPP bietet 2-Speichenhandräder sowohl mit drehbarem- als auch umlegbarem Griff oder ohne Griff an.
Handrad zum manuellen Drehen einer Welle
Handräder DIN 950 setzen sich aus drei Speichen zusammen. Das Produktsortiment umfasst Handräder DIN 950 sowohl in Grauguss als auch in Aluminium. Handräder aus Grauguss zeichnen sich vor allem durch ihre Stabilität und Langlebigkeit aus. Als Griffvarianten stehen drehbare oder feststehende Ballengriffe zur Verfügung.
Scheibenhandräder sind in drei verschiedenen Materialvariationen erhältlich. Neben der Aluminiumausführung bietet KIPP zusätzlich eine Ausführung in Duroplast an. Die aus Duroplast gefertigten Handräder sind entweder vorgebohrt (Form D) oder mit Passbohrung (Form E) erhältlich. Auf Anfrage können weitere Passbohrungen berücksichtigt und umgesetzt werden.
Ergänzt wird das umfassende Produktsortiment durch weitere Handräder aus Thermoplast sowie einem speziellen Handrad mit Sicherheits-Zylindergriff. Außerdem können auf Kundenwunsch Sonderausführungen gefertigt werden.
Suche
MeinACCOUNTE-MailPasswort
Warenkorb
Artikelanzahl: 0
Summe: 0,00 
Anzeigen
Schnellbestellung
Verfügbarkeit
Hier können Sie die Artikel-Verfügbarkeit prüfen.
Österreich
Sitemap Drucken Empfehlen Newsletter Top
Copyright © 2018 HEINRICH KIPP WERK KG · Alle Rechte vorbehalten. Fon +49 (0) 74 54 / 793-0 · Fax +49 (0) 74 54 / 793-33